Gemeinde-News extra 13

 
                            Zur Onlineversion



KG Niendorf

Gemeinde-News extra 13 I GlaubeLiebeHoffnung für Zuhause 

Liebe Freundinnen und Freunde der Kirchengemeinde Niendorf,
 
raus aus der HomeChurch, rein in die Kirche. Wir laden ein zu den ersten Sonntags-Gottesdiensten und „sind schon etwas aufgeregt“, so das Pastor*innen-Team. Seid herzlich eingeladen am 7.6. zu den Andachten in der Verheißungskirche und der Kirche am Markt. Vorfreude auf die neue Normalität, die auch Bewährtes, wie die gewohnten Uhrzeiten mitbringt: am Markt starten wir um 10, am Sachsenweg um 11 Uhr.
 
Wir sehen uns!
das Newsletter-Team
 
P.S.: Gute Nachrichten für alle, die die Andachten in ihrer HomeChurch schätzen – sie kommen weiter mit GlaubeLiebeHoffnung jeden Sonnabend frei Haus.



---

GlaubeLiebeHoffnung

Unser wöchentlicher Gottesdienst frei Haus dieses Mal gestaltet von Pastor Dr. Hendrik Höver.

Andacht zum Sonntag Trinitatis


Auch wenn jetzt wieder sonntags Andachten bei uns gefeiert werden: Nicht jeder kann oder möchte kommen. Darum feiern Sie gern zu Hause Andacht: Zünden Sie sich eine Kerze an und lesen diese Andacht und wissen sich dabei verbunden mit anderen Menschen in Niendorf, die das genauso oder ähnlich tun. Und wer mag, schaut noch um 9.30 Uhr einen Fernsehgottesdienst. Diesen Sonntag unter der Überschrift „unbegreiflich nah“ wieder aus der Saalkirche in Ingelheim. Das ZDF schreibt dazu: „Für viele Zuschauer der evangelischen ZDF-Gottesdienste ist die Ingelheimer Saalkirche in der Corona-Krise beinahe ein Stück Heimat geworden. Am Trinitatissonntag lädt das Ingelheimer Team um Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm zum sechsten und vorerst letzten Mal die große Fernsehgemeinde zum Gottesdienst ein.“

 

Neu: Hören Sie sich unsere Andacht aus Niendorf doch einmal an: Einfach Tel. 040 52105784 anrufen. Auf einem Anrufbeantworter ist die Andacht aufgesprochen. Besetzt? Dann hört gerade jemand anders zu. Einfach noch mal versuchen!

 

Lesen Sie hier die Andacht von Pastor Dr. Hendrik Höver, die er am Sonntag um 10 Uhr auch in der Kirche am Markt mit der Gemeinde feiern wird.



Alles ist bereit


Wir sind schon etwas aufgeregt! Nach fast drei Monaten freuen wir uns auf die ersten Andachten am Sonntag, 7.6. um 10 Uhr in der Kirche am Markt mit Pastor Dr. Höver und um 11 Uhr in der Verheißungskirche mit Pastorin Trautmann. Andacht nennen wir es, weil es im Format eher an die Andacht aus dem Newsletter erinnert und Elemente vom „normalen“ Sonntagsgottesdienst fehlen wie die Liturgischen Gesänge, der Gemeindegesang und das Abendmahl. Aber es wird trotzdem schön! Natürlich achten wir aufeinander und halten uns an die Regeln.

 

Hier finden Sie alles zum Hygienekonzept der Gottesdienste.



14+ Abschluss und Neustart


So'n Schiet! Die Wochenendfreizeit zum krönenden Abschluss der 14 Plus-Fortbildung für künftige Teamer*Innen musste abgesagt werden. Wie können wir für die aus unserer Region stammenden Teilnehmer*innen aus Schnelsen, Lokstedt, Eidelstedt, Stellingen und Niendorf trotzdem ein schönes Finale hinbekommen? Mit einer Zoomkonferenz, in der alle beteiligten Jugendlichen und Jugendmitarbeiter*innen der betreffenden Gemeinden sich am Freitagabend, 5.6., getroffen haben. Zusammengebracht zumindest in einer digitalen Gemeinschaft. Hier ein Foto von den Vorbereitungen aus der Verheißungskirche. Mehr Eindrücke im nächsten Newsletter.

 

Was die einjährige Teamer*innenausbildung für Jugendliche 14+ eigentlich ist, mehr dazu hier.

 

Lust mitzumachen? Hier geht es zum Anmeldeflyer 14+.



So war Pfingsten 2020

Vergleichen kann man es nicht – den großen ökumenischen OpenAir-Pfingstgottesdienst und die BeGEISTerung in Tüten, die in den Gemeinden Niendorf/Lokstedt/Schnelsen zum Mitnehmen bereitstand. Aber die Aktion hat Spaß gemacht und die Mühe hat sich gelohnt. Alle Tüten sind weg und wir bedanken uns für manch fotografisch festgehaltene Resonanz:


Ein Adlerauge hat die Kirchen-Silhouette 1zu1 in der Holzmaserung entdeckt.


Geht auch gemütlich im Bett: Pfingst-Andacht und Friedenstaube basteln.


Ein persönliches Predigtwerk 



Weitere Inspirationen immer gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
---

Mutmachen

Zum Mutmachen hier immer Momente aus dem Gemeindeleben und dem Stadtteil.

Niendorfer Stimme

Dieses Mal von Carsten Lehmann, Schulleiter der Grundschule Sachenweg: Die Situation war ungewohnt und auch beängstigend. Da wo üblicherweise 250 Schülerinnen und Schüler spielen, toben und lernen war es von Mitte März bis Ende April still. Eine Situation, die man nur von den Ferien kennt. Aber es waren keine Ferien. Es war und ist immer noch ein Ausnahmezustand, den ich so nie erlebt habe und auch nicht wieder erleben möchte. Aber zum Glück ist Schule „wandelbar“. Innerhalb kürzester Zeit wurden neue Strukturen geschaffen. Ein neues Wort prägte von nun an die Schulgemeinschaft: „Zoom“. Mit dem Programm Zoom konnten wir ganz schnell unseren Schulbetrieb auf Video-Meetings umstellen. So entstand schnell der Satz „Ich bin dann um 13 Uhr im Zoom-Meeting“. Videokonferenzen kannten wir bis jetzt nur von großen Firmen. Videokonferenzen unter uns Lehrkräften, sicherlich möglich. Aber mit Schülern? Nach einigen kleinen Startschwierigkeiten und der Hilfe von vielen Eltern, ging es dann los. Tägliche Zoom-Meetings mit Schülern. Zuerst wurde alles Mögliche in die Kamera gehalten. Vom Hamster über Zeichnungen bis hin zur eigenen Nase, die an der Linse der Webcam „klebte“. Die Freude war groß, sich gegenseitig zu sehen. Nach und nach wurden Regeln eingeführt und siehe da, die Kleinen haben die Zoom-Meetings wie die Großen durchgeführt. Früh übt sich. Zum Glück sind wir in einem Zeitalter der Technik, wo so etwas möglich ist. Ich hoffe aber sehr, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler demnächst wieder vermehrt bzw. regelmäßig in der Schule sehen, denn eine Schule ohne Schüler ist einfach langweilig.



Die Chronik ist da!


Viel Zeit und Mühe haben verschiedene Menschen in diese Chronik gesteckt: Am meisten natürlich die Autorin – aber ohne die Zuarbeit durch die Ehrenamtlichen vom Forum Kollau und von Seiten unserer Gemeinde hätte es nicht geklappt. Und so freut sich besonders Pastor Daniel Birkner, dieses besondere Werk in den Händen zu halten und wir danken ihm sehr für seine Mitwirkung daran. Die Chronik können Sie kaufen:

  • Bis zum Beginn der Sommerferien täglich im Rahmen der Offenen Kirche von 12-13 Uhr in der Kirche am Markt
  • Im Büchereck Niendorf Nord

„Schön achteckig, mit einer Thurmspitze in der Mitte“ - eine Chronik der Gemeinde und des Stadtteils Niendorf, Veronika Janssen, Edition Forum Kollau 2020. EUR 24,50



Kirchhof-Musik ab jetzt 2 x wöchentlich


Seit dem 18. März und dem Beginn des Balkonsingens erfreuen uns Musiker aus der Gemeinde mit einem allabendlichen Kirchhofblasen vor Verheißung inklusive „Der Mond ist aufgegangen“ zum Mitsingen. Mit dem Beginn der Gottesdienste ab Sonntag 7.6. werden sie weiter musizieren jetzt immer zweimal wöchentlich, dienstags und freitags 19 Uhr. Hingehen, hinhören, mitsingen.



Zum Zuhause Mitmachen!

Zum Mitmachen für Zuhause hier immer ein paar Ideen.

Basteln to go


Liebe Kinder, liebe Eltern, 


heute keine Bastelidee, aber die Idee: Raus mit euch – Frischluft tanken, bewegen! Kommt beim Immanuel-Haus vorbei, da könnt ihr euch gern ein Bastelangebot to go „abklammern“. Opis und Omis dürfen dies auch gern tun! Habt ihr den Geocache am Immanuel-Haus schon gefunden? Sucht ihn und tragt euch ein.  

Ein schönes erholsames, unternehmungsreiches Wochenende! Bleibt sicher und achtsam, haltet euch an die Regeln, um Ansteckungen zu vermeiden.


Eure Teamerinnen und Teamer aus der Jugendarbeit, Stefan & Maike



Gemeinsame Stille zu Hause


Gruß der morgendlichen Stille aus dem Ohmoor. Jeden Morgen laden wir ein zur morgendlichen Stille: Jeder für sich und doch gemeinsam ab 7.30 Uhr werktags eine halbe Stunde Schweigen. Auf dem eigenen Sofa, beim Spaziergang, auf dem Balkon. Gemeinsam geht auch so!



Digitale Kirche

Kirche ist an vielen Orten digital unterwegs. Unsere Tipps:

Psychologie für zu Hause in Zeiten von Corona


Videos der psychologischen Beratungsstellen der evangelischen und katholischen Kirchen in Deutschland zu Themen wie Angst, Distanz und vielem mehr.



Füreinander da sein

Zurzeit können wir uns nicht nah, aber füreinander da sein - unsere Ideen.

Kollekte für Trinitatis

Ohne Ehrenamt geht nichts in der Diakonie. Und Diakonie möchte Ehrenamtliche möglichst gut begleiten - etwa durch Fortbildung. Die Kollekte heute ist deswegen bestimmt für die Stärkung von freiwilligem Engagement in der Diakonie. Vielen Dank.

 

Kirchengemeinde Niendorf
Hamburger Sparkasse
IBAN DE 41 2005 0550 1112 211964
Verwendungszweck: Kollekte Trinitatis



Briefe für die Menschenrechte

Heute bitte wir um Ihre Unterstützung für eine uigurische Ärztin. Hier geht es zum Brief.




Unsere Kirchen sind offen


Jeden Tag von 12 bis 13 Uhr haben wir die Kirche am Markt mit Beginn des Mittagsläuten für Stille und persönliches Gebet geöffnet. Ein Pastor, eine Pastorin des Pfarrteams ist anwesend und steht auf Wunsch für Gespräch und Gebet zur Verfügung. Die Verheißungskirche ist, wann immer es uns organisatorisch möglich ist, ebenfalls mittags geöffnet. (Vielleicht haben Sie Freude daran, uns in der Kirchenöffnung zu unterstützen? Melden Sie sich gern.) Die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen wie eine Alltagsmaske und der Mindestabstand sind natürlich auch in den Kirchen einzuhalten.



In Kontakt bleiben


Sie wünschen ein Gespräch, habe Fragen oder ein Anliegen? Wir sind für Sie da! Unsere Pastorinnen und Pastoren sind zurzeit vor allem telefonisch erreichbar:


Ute Andresen: 040 52630108
Daniel Birkner: 040 58915155
Maren Gottsmann: 040 320918 68
Dr. Hendrik Höver: 040 57148312
Maren Trautmann: 040 18073821
Anke Zorn: 040 5511233

 

Und natürlich auch per Mail: nachname@kirche-in-niendorf.de



 

Impressum:
Ev. luth. Kirchengemeinde Niendorf
Öffentlichkeitsausschuss des KGR
Pastorin Maren Gottsmann
Niendorfer Marktplatz 3a
22459 Hamburg
Tel.: (040) 58 11 71 
Fax: (040) 589 27 32 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kirche-in-niendorf.de 

Mitglieder der Newsletter-Redaktion: 
Sabine Jahrbeck
Nina Schrader
Pastorin Maren Trautman
Florian Weißler
Daniel Welsch



Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise finden Sie hier)
 
Das Intranetportal https://intranet-kirche-in-niendorf.de/ ist eine Einrichtung Ev. luth. Kirchengemeinde Niendorf. Es ist angesiedelt beim Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein. Dieser ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts im Bereich der Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. Der Kirchenkreis wird vertreten durch den Kirchenkreisrat.

Diese Email enthält ggfs. vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese Email irrtümlich haben, informieren Sie mich bitte möglichst schnell darüber und vernichten Sie diese Email.