Gemeinde-News extra 2

 
                            Zur Onlineversion



KG Niendorf

Gemeinde-News extra 2 GlaubeLiebeHoffnung für Zuhause

Liebe Freundinnen und Freunde der Kirchengemeinde Niendorf,
 
erstmal ein herzliches Willkommen an alle neuen Leserinnen und Lesern, die in Zeiten von HomeChurch dazugestoßen sind zu unserer Newsletter-Gemeinde. Wir freuen uns! Vor allem auf Dialog. Schreibt uns, ruft uns an. Schickt uns eure Mutmach-Momente, eure Mitmach-Ideen, eure „Niendorfer Stimmen“. Meldet euch, wenn ihr Hilfe braucht – Unterstützung im Alltag oder im Geiste.
 
Wir bleiben in Verbindung!
das Newsletter-Team
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
P.S.: Ihr kennt jemanden, der sich über unseren E-Mail-Newsletter freuen würde. Dann einfach weiterleiten. Anmelden ist ganz einfach! 




---

GlaubeLiebeHoffnung

Unser wöchentlicher Gottesdienst frei Haus gestaltet von unseren Pastorinnen und Pastoren.

Andacht zum Sonntag Judika von Pastorin Maren Gottsmann


Trotz geschlossener Kirchen wollen wir gemeinsam diese Andacht feiern. Wir laden Sie ein, sich sonntags um 9 Uhr eine Kerze anzuzünden, wenn Sie mögen einen kleinen Tisch zu dekorieren und gemeinsam ins Gebet einzustimmen. Um 9.30 Uhr wird unsere HomeChurch mit den Glocken, die an allen Gemeindeorten erklingen, beendet. Vielleicht haben Sie Lust, im Anschluss den Fernsehgottesdienst im ZDF mitzufeiern oder um 10 Uhr bei Hamburg 1 den Gottesdienst aus dem Michel zu verfolgen.

 

Lesen Sie hier die Andacht von Pastorin Maren Gottsmann.



Mutmachen

Zum Mutmachen hier immer Momente aus dem Gemeindeleben und dem Stadtteil.

Hoffnungsläuten


Unsere Niendorfer Gemeinde macht mit bei der Aktion „Hoffnungsläuten“ der Nordkirche. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit. Die Glocken erinnern uns daran:  Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise. Es ist gut, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen!



Bläserklänge


Gunna Jaeschke macht mit schönen Bildern vom Norderney-Ausflug des Posaunenchors allen Musikerinnen und Musikern unserer Gemeinde Mut: „Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir Ende Februar noch unsere Chorreise an die Nordsee machen konnten, wo wir gemeinsam ein paar wunderschöne Tage hatten. Einige Melodien klingen uns immer noch in den Ohren. Das gibt uns Kraft und Hoffnung in dieser aufgeregten, ungewöhnlichen Zeit. Jetzt üben wir zuhause im 'stillen Kämmerlein' und können hoffentlich bald wieder zusammen proben. Und seid gewiss: Irgendwann werden unsere gemeinsamen „BLÄSERKLÄNGE“ wieder in Niendorf zu hören sein. Bleibt gesund! Euer Niendorfer Posaunenchor“.



Ein Gedicht: Nicht alles ist abgesagt...


Sonne ist nicht abgesagt

Frühling ist nicht abgesagt

Beziehungen sind nicht abgesagt

Liebe ist nicht abgesagt

Lesen ist nicht abgesagt

Zuwendung ist nicht abgesagt

 

Musik ist nicht abgesagt

Phantasie ist nicht abgesagt

Freundlichkeit ist nicht abgesagt

Gespräche sind nicht abgesagt

Hoffnung ist nicht abgesagt

Beten ist nicht abgesagt...



Niendorfer Stimmen

Niendorfer Stimmen – diesmal Luise Grube, die sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich in der Gemeinde und darüber hinaus engagiert. Sie ergänzt die Liste der nicht abgesagten Hoffnungsschimmer aus dem obigen Bild:

 

Auch Toleranz, Aufmerksamkeit, Nächstenliebe, und Zusammenhalt – sind nicht abgesagt. Denn, wie sie uns schreibt: "Ich habe heute den Anruf einer Nachbarin erhalten, ob sie für mich etwas erledigen kann!“


Zum Zuhause Mitmachen!

Zum Mitmachen für Zuhause hier immer ein paar Ideen.

Gemeinsam singen


Balkonsingen. Jeden Abend um 19 Uhr lädt die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) dazu ein, Der Mond ist aufgegangen mitzusingen. Am offenen Fenster, vom Balkon, im Garten. Hier „singen“ Blechbläser und Geige vor der Verheißungskirche. Im Bild: Andrii Shparkyi, Mareike Riethmüller und Maren Gottsmann



Gemeinsame Stille zu Hause – jeden Morgen


Auch in dieser Woche sind Sie wieder zur Stille eingeladen: Jeder für sich und doch gemeinsam ab 7.30 Uhr eine halbe Stunde zu schweigen. Auf dem eigenen Sofa statt in der Kirche. Gemeinsam geht auch so!



Insektenhotel bauen


Moin Ihr Lieben,

 

ich habe wieder eine Bastelidee für Euch. Diesmal geht es darum, unsere Schöpfung zu bewahren und zu schützen. Genauer gesagt um Bienen und andere Insekten, die durch unseren Umgang mit der Natur bedroht sind und doch so wichtig für das Funktionieren der Umwelt. Um ihnen ein Zuhause zu bieten, bauen wir ein Insektenhotel. Alles, was Ihr dafür braucht und die Anleitung, könnte ihr hier als PDF herunterladen.

 

Viel Spaß beim Bohren, Hämmern und Schrauben wünscht

Eure Jugendmitarbeiterin und Diakonin Maike von Appen



Zeit zum Einkaufen


Gegenwärtig boomt der Onlinehandel. Aber wenn die Corona-Krise vorbei ist, freuen wir uns alle, wenn wir wieder in Niendorf bei den Händlern vor Ort einkaufen können. Darum schauen Sie doch zum Beispiel mal auf die Seite der Arbeitsgemeinschaft Tibarg. Dort finden Sie eine Liste von Händlern und Lokalen, die weiterhin ihre Dienste und Waren anbieten.



Digitale Kirche

Kirche ist an vielen Orten digital unterwegs. Unsere Tipps:

Gottesdienste zu Gerechtigkeit und Welthandel


Einen geistlichen Online-Impuls anlässlich des Sonntags Judika zum Thema „Auf dem Weg – Gerechtigkeit und Welthandel“ bietet die Nordkirche am Sonntag, 29. März 2020. Erreichbar über www.sonntag-judika.de und den dort verlinkten Youtube-Kanal. Im Mittelpunkt stehen Bibelmeditationen und Fürbitten vor allem aus Partnerkirchen. Schon am heutigen Samstag, 28. März, 13:20 Uhr ist auf NDR 90,3 ein Radiogespräch dazu mit Pastor Matthias Bohl, Propst im Kirchenkreis Hamburg-Ost zu hören.



Andacht der Pröpste


Die wöchentliche Andacht unserer Pröpste im Kirchenkreis Hamburg West-Südholstein finden Sie hier.



seligkeitsdinge_


Wer den Instagram-Account der Büdelsdorfer Pastorin Josephine Teske noch nicht kennt, dem sei dieser empfohlen. Aber Achtung! In ihrem Kanal „seligkeitsdinge_“ meldet sich nicht nur die Pastorin, sondern auch die Feministin und alleinerziehende Mutter mit ihrem christlichen Blick auf die Welt zu Wort.



Seebrücke – Auch die Nöte von Geflüchteten hören nicht auf


Ende März war die Aufführung des dokumentarischen Theaters: "Die Mittelmeermonologe" in Niendorf geplant. Das Stück lässt unterschiedliche Menschen zu Wort kommen: Diejenigen, die den riskanten Fluchtweg über das Meer auf sich nehmen, italienische Rettungsstellen, libysche Küstenwachen, deutsche Behörden und Aktivist*innen. Ein Ausschnitt dieses Stückes wurde nun vom Theater Osnabrück für einen Radiobeitrag eingelesen und ist bis zum 1. April hier abrufbar.



Viele weitere digitale Angebote ...

… von Andachten, über Gottesdienste bis hin zur Gebetsapp. Eine gute Übersicht findet man auf unserer Homepage.


Füreinander da sein

Zur Zeit können wir uns nicht nah, aber füreinander da sein - unsere Ideen.


Nachbarschaftshilfe


Wer Hilfe braucht bei Einkäufen oder gerne anderen helfen möchte, melde sich bitte bei Florian Weißler unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 040 18073821 bei Pastorin Maren Trautmann. Weitere Informationen zur Corona-Alltagshilfe finden Sie hier bei den Alltagshelden.



Kollekte


Jeden Sonntag sammeln wir in unseren Gottesdiensten eine Kollekte. Wir verbinden uns damit mit Menschen, die unsere Unterstützung dringend brauchen – auch in Zeiten von Corona. An diesem Sonntag sammeln wir für das Projekt „Contra“. Seit 20 Jahren berät "Contra" Frauen, die Opfer von Zwangsprostitution wurden und Frauen, die aus der Prostitution aussteigen wollen.

 

Konto: Frauenwerk der Nordkirche

IBAN DE16 5206 0410 0206 5650 00

Verwendung­szweck: SOS Ausstieg - sofort



Briefaktion Fastenzeit

7 Wochen für Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte – eine Initiative von amnesty international. Alle Informationen dazu sowie die aktuelle Unterstützungsaktion aus China finden sie hier auf unserer Homepage.



In Kontakt bleiben


Sie wünschen ein Gespräch, haben Fragen oder ein Anliegen? Wir sind für Sie da! Unsere Pastorinnen und Pastoren sind zurzeit vor allem telefonisch erreichbar:


Ute Andresen: 040 52630108
Daniel Birkner: 040 58915155
Maren Gottsmann: 040 320918 68
Dr. Hendrik Höver (Gegenwärtig in Elternzeit)
Maren Trautmann: 040 18073821
Anke Zorn: 040 5511233



Impressum:
Ev. luth. Kirchengemeinde Niendorf
Öffentlichkeitsausschuss des KGR
Pastorin Maren Gottsmann
Niendorfer Marktplatz 3a
22459 Hamburg
Tel.: (040) 58 11 71 
Fax: (040) 589 27 32 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kirche-in-niendorf.de 

Mitglieder der Newsletter-Redaktion: 
Sabine Jahrbeck
Nina Schrader
Pastorin Maren Trautmann
Florian Weißler
Daniel Welsch


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise finden Sie hier)
 
Das Intranetportal https://intranet-kirche-in-niendorf.de/ ist eine Einrichtung Ev. luth. Kirchengemeinde Niendorf. Es ist angesiedelt beim Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein. Dieser ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts im Bereich der Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. Der Kirchenkreis wird vertreten durch den Kirchenkreisrat.

Diese Email enthält ggfs. vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese Email irrtümlich haben, informieren Sie mich bitte möglichst schnell darüber und vernichten Sie diese Email.